Account Login

Garantiert umweltfreundlich: Keramik-Waschbälle

Waschbälle

Waschbälle - sparen Waschmittel und Weichspüler!

Immer wieder gibt es Neuigkeiten in der Waschküche. Aktuell gehören dazu die Bio-Waschbälle oder Keramik-Waschbälle. Waschbälle sollen laut Angaben der Hersteller in der Lage sein, etwa 80% des Waschmittelverbrauchs zu reduzieren. Funktioniert das? Ein Waschball funktioniert auf zwei Arten: Auf Basis von negativ geladenen Ionen: Im Inneren dieser Waschbälle befinden sich kleine Kügelchen aus natürlichen Mineralien. Diese Mineralien reagieren im Kontakt mit Wasser und geben negativ geladene Ionen ab. Diese Ionen lösen den Schmutz aus der Wäsche. Die zweite Variante: Mechanische Reibung trägt ihren Teil zur Reinigungskraft eines Waschballs bei. Der Ball reibt sich an den Textilien und löst dadurch den Schmutz von den Fasern. Im Großen und Ganzen funktioniert das auch. Leichte Verschmutzungen bekommst Du so ohne noch zusätzlich viel Waschmittel aus Deiner Wäsche. Bei Tomatensauce oder Rotweinklecks auf dem Hemd hört die Kraft des Waschballs jedoch auf. Wir finden, eine gute Art den Waschmittelverbrauch zu reduzieren. Trocknerbälle mit ihren harten Noppen bringen die Wäsche in Bewegung. Dadurch trocknet sie schneller. Ein weiterer Pluspunkt: Die Textilien werden weicher. Spart also Zeit und Weichspüler.

Waschbälle - sparen Waschmittel und Weichspüler!

 
Laden...

Bitte warten …