Ökologisch waschen & putzen leicht gemacht!

Ökologisch waschen & putzen leicht gemacht!

In Kleinigkeiten können wir viel für unsere Umwelt tun!

Warum putze ich so gerne? „Putzen befreit“  Kaum  zu  glauben! Doch das hört man wirklich öfters. Das  monatliche  Arbeitspensum  liegt  im Durchschnitt  bei  knapp 32  Stunden, wobei  Frauen mehr  putzen  als  Männer. Der Wunsch nach einem hygienischen,  behaglichen  Heims  lässt  manche  jedoch übers Ziel  schießen. Der Einsatz von zuviel und zu aggressivem Putzmittel kann  auch  Schaden  anrichten. Immer mehr Menschen leiden unter Allergien. Die Ursachen werden unter anderem auch dem  Kontakt  mit  Reinigungschemikalien zugeschrieben. Und wenn man bedenkt, dass Menschen in Industriegesellschaften rund 80-90 % der Zeit in  Innenräumen  verbringen,  ist  es wichtig, diese nicht unnötig mit Chemikalien zu belasten. Wir von Putzkult haben recherchiert und eine richtig gute Ausarbeitung zum Thema Ökologisch putzen gefunden. Unter www.umweltberatung.at kannst Du dich schlau machen.

Zusammenfassend haben wir ein paar Tipps für Dich zusammengestellt. Mit denen liegst Du auf jeden Fall richtig.

  • Öfters mal zwischendurch reinigen. Das spart Putzmittel und verringert den Arbeitsaufwand. Punktuelle Verschmutzungen lassen sich meist viel leichter entfernen als grober, alter Schmutz.
  • Kauf Deine Putzmittel bewusst ein. Meist reicht ein Reinigungskonzentrat im Haus. Es ist nicht nötig, für jeden Zweck ein eigenes Mittel parat zu haben. Auch wenn Dir die Werbung was anderes sagt. Jedes überflüssige Mittel belastet die Umwelt und letztlich auch Dich.
  • Achte beim Kauf eines Putzmittels auf die Kennzeichnungen auf der Verpackung. Orange oder rot/weiße quadratische Piktogramme weisen auf Gefahren und Risiken hin.
  • Verwende alternative Hilfsmittel  wie  z. B.  Mikrofasertücher, mit  Wasser  angefeuchtet.  Das  ersetzt  oftmals  das  Putzmittel.
  • Verwende alle Reinigungsmittel sorgsam und sparsam nach der Anwendungsvorschrift.
  • Reduziere  Produkte  wie Duftreiniger, WC-Beckensteine, Weichspüler, Textilerfrischer, Raumsprays und Luftverbesserer auf das unbedingt notwendige Maß.
  • Verwende Putzmittel mit Desinfektionszusatz und chlorhaltige Reinigungsmittel nur dann, wenn es tatsächlich einen konkreten Anlass dafür gibt.
  • Achte  bereits  bei der Auswahl von Bodenbelägen, Fliesen und Möbeln darauf, dass sie sich leicht reinigen und pflegen lassen.

Das könnte Dich auch interessieren


Hoffentlich war dieser Putztipp für Dich von Nutzen.

Cornelia Frey

Du bist mit unserem Putztipp oder unserer Reinigungsanleitung noch nicht zufrieden? Du hast einfach noch Fragen oder brauchst genauere Angaben? Dann kannst Du jetzt wählen, ob Du Dich direkt an mich wenden möchtest oder Deine Frage in die Community stellen möchtest. Wir tun unser Bestes um Dir weiter zu helfen.

 
Laden...

Bitte warten …

X