Silberschmuck reinigen

Silberschmuck reinigen

Silberschmuck reinigen

Kennst Du das auch? Du willst mal wieder Deinen Silberschmuck aus dem Schmuckkästchen holen und was ist? Er ist dunkel angelaufen. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder Du bringst Deinen Silberschmuck zur Grundreinigung zum Juwelier oder Du versuchst es mit einem alten Hausfrauentipp.  Silber lässt sich auch zu Hause ohne großen Aufwand von der schwarzen Patina befreien.

Warum wird Silber überhaupt schwarz?

Schuld daran ist das Silbersulfid. Die dunkle Patina bildet sich übrigens nicht nur auf Silberschmuck, sondern auch auf Geschirr, Besteck oder den geerbten Kerzenleuchter aus Silber legt. Silbersulfid bildet sich, wenn das Silber mit Luft in Verbindung kommt. Diese Patina kann nur mit Hilfe einer chemischen Reaktion wieder entfernt werden. Genaugenommen hat das Silber Elektronen abgegeben, und ist eine Verbindung mit Schwefel eingegangen. Bietet man dem Silber freie Elektronen eines minderwertigerer Metalls an, zum Beispiel Aluminium, werden diese Verbindungen getrennt, es entsteht wieder reines glänzendes Silber.

Hausmittel zur Reinigung von Silberschmuck

Ein altbewährtes Hausrezept zur Reinigung der guten Silberschmuckstücke, ist der Einsatz von Aluminiumfolie und Salz. Das findet sich in jeder Küche. Einfach eine Schüssel mit Aluminiumfolie bestücken und etwas Salz dazu. Dann Deinen  Schmuck hineinlegen  und alles mit heißem, nicht mehr kochendem Wasser übergießen. Die Hitze beschleunigt die Reaktion. In ein bis zwei Minuten läuft die Aluminiumfolie schwarz an und Dein Silberschmuck ist wieder glänzend. Doch nicht zu lange liegen lassen, sonst schadet das Aluminium dem Silber. Nicht wundern, wenn es ein wenig stink. Bei der Reaktion bildet sich Schwefel, der etwas unangenehm riecht. Nach dem Bad, den Schmuck einfach abspülen und mit einem weichen Tuch trocken reiben.

Silber putzen mit Silberpaste oder Silberputztuch

Zur Silberschmuckreinigung gibt es auch einige spezielle Präparate, wie zum Beispiel Silberputztücher, die mit lösenden Substanzen getränkt wurden . Sie sind jedoch eher für großflächige Gegenstände, wie etwa eine Servierplatte, geeignet und weniger für filigranen Schmuck. Denn mit dem Silberputztuch lassen sich kleine Vertiefungen und Ornamente nicht gründlich reinigen. Alternativ hast Du noch die Wahl, auf Silberputzpaste zurückzugreifen. Die gibt es bei PutzKULT im Shop. Sie wird  mit einem Schwamm auf den Schmuck aufgetragen. Unter fließendem Wasser abgespült, braucht der Silberschmuck nur noch mit einem weichen Tuch getrocknet werden.


Das könnte Dich auch interessieren


Hoffentlich war dieser Putztipp für Dich von Nutzen.

Cornelia Frey

Du bist mit unserem Putztipp oder unserer Reinigungsanleitung noch nicht zufrieden? Du hast einfach noch Fragen oder brauchst genauere Angaben? Dann kannst Du jetzt wählen, ob Du Dich direkt an mich wenden möchtest oder Deine Frage in die Community stellen möchtest. Wir tun unser Bestes um Dir weiter zu helfen.

 
Laden...

Bitte warten …

X