Account Login

Aus Liebe für feine Spürnasen

Aus Liebe für feine Spürnasen

Dein Tier riecht mehr als Du Dir vorstellen kannst!

Hunde können rund tausend Gerüche unterscheiden.Der Geruchssinn gibt dem Hund jede gewünschte Information und ist vierzig bis hundertmal stärker als der des Menschen. Das Riechzentrum unserer Hunde ist etwa 40 Mal größer als das des Menschen.Auf der Riechschleimhaut des Hundes befinden sich ca. 220 Millionen Riechzellen, beim Menschen sind es lediglich ca. 5 Millionen. Ein Hund atmet bei intensivem Gebrauch seiner Nase bis zu 300 x pro Minute um Duftstoffe aufzunehmen.Er analysiert und speichert so die Duftinformationen und kann sie später sicher wiedererkennen.Ca. 10 % des Gehirns des Hundes sind ausschließlich dazu da, Geruchsinformationen zu verarbeiten. 

Doch auch der Geruchssinn der Katze ist enorm und sollte nicht unterschätzt werden. Katzen orientieren sich zwar in erster Linie optisch trotzalledem spielt ihr Geruchssinn eine zentrale Rolle. Die Anzahl der Riechzellen vermittelt bereits einen ersten Eindruck wie wichtig der Geruch für die Katzen ist. Mit 60 Millionen Riechzellen haben sie immerhin drei Mal so viele Riechzellen wie wir Menschen. Bereits ein neugeborenes Katzenbaby hat ein hochentwickeltes Riechvermögen und das obwohl Augen und Ohren noch verschlossen sind. In den ersten Lebenswochen findet das Katzenbaby einzig über den Geruch den Weg zur nährenden Zitze. Erst in der dritten Woche werden schließlich die Augen zum wichtigsten Sinnesorgan.Auch im weiteren Verlauf des Katzenlebens bestimmen Gerüche das Katzenverhalten mit. So entscheidet der Geruch des Futters darüber ob es gefressen oder stehengelassen wird. Hat sich die Katze erstmal an ein Futter gewöhnt, frisst sie meist kein anderes mehr. Sogar untereinander kommunizieren Katzen über ihren Geruchsinn. Es wird vermutet, dass die „chemische Kommunikation“ über Gerüche und Pheromone eine der wichtigsten Möglichkeiten von Katzen ist, um Nachrichten zu übermitteln. Mit den für uns geruchlosen Pheromonen aus den Drüsen an Kinn, Wange und zwischen den Zehen hinterlassen Katzen für ihre Artgenossen duftende Visitenkarten und machen damit auch ihr Zuhause zu einem heimeligen Ort. Wenn wir sie streicheln, fangen sie oft unmittelbar danach an sich zu putzen, um den Gemeinschaftsgeruch aufzunehmen. Der Geruch ist ein Zeichen von Vertrautheit und sichert das Revier. Dringen allerdings bedrohliche Dinge oder Lebewesen mit fremden Gerüchen in das Revier ein, weiß eine Katze sich manchmal nur mit Harnmarkieren zu helfen. Das Fremde, Bedrohliche wird dann durch den eigenen Geruch überdeckt.

Reiniger und andere starke Gerüche

Hausputz muss sein, doch sollte der Katze zu Liebe auf stark duftenden Reiniger verzichtet werden oder dieser zumindest sparsam eingesetzt werden. Mal abgesehen davon, dass sehr viele Haushaltsreiniger schädlich für unsere Samtpfoten sind, ist sicherlich jedem Katzenhalter daran gelegen seine Katze nicht unnötig zu beunruhigen. Wenn man die eigene Nase mal nah an die Reinigungsflasche hält, kann man leicht nachempfinden, dass dieser Geruch zu viel für die empfindliche Katzennase ist.Da kannst Du Dir vorstellen, wie es für so eine feine Nase sein muss, wenn sie mit herkömmlichen Reinigungs-Produkten in Berührung kommt. Durch agressive Reinigungsmittel nehmen unsere Tiere im Haushalt oft unnatürliche und teilweise giftige Substanzen auf. Dies kann bei Tieren, ebenso natürlich wie bei Kindern und Erwachsenen, Allergien auslösen.

Warum Tierfee-Produkte uns überzeugen

Tierfee Produkte wurden speziell für den Haushalt mit Tieren entwickelt. Sie bringen ökologische Sauberkeit zum Wohlfühlen für Tier und Mensch. Tierfee Produkte enthalten ausschließlich Inhaltsstoffe auf Basis pflanzlicher, nachwachsender Rohstoffe.

Tierfee Produkte müssen sich nicht unter der Spüle verstecken. Sie sind mit Liebe gemacht und mit Freude gestaltet. Dabei haben alle Tierfee Produkte kein Plastiketikett – sondern ein umweltfreundliches Papieretikett.

Die Tierfee Druckerei arbeitet umweltbewusst nach ökologischen Vorgaben in Deutschland, unterstützt auch mit Solarstrom. Tierfee Produkte benötigen keine weitere Umverpackung, darauf haben wir aus Umweltschutzgründen verzichtet.

Tierfee Produkte werden in komplett Deutschland hergestellt und abgefüllt, so dass unnötige Wege entfallen und heimische Arbeitsplätze gefördert werden.

Das fanden wir von Putzkult so klasse, dass wir schon gleich zu Beginn mit den Jungs von Tierfee eine Kooperation eingegangen sind. 

 


Das könnte Dich auch interessieren


Hoffentlich war dieser Putztipp für Dich von Nutzen.

Cornelia Frey

Du bist mit unserem Putztipp oder unserer Reinigungsanleitung noch nicht zufrieden? Du hast einfach noch Fragen oder brauchst genauere Angaben? Dann kannst Du jetzt wählen, ob Du Dich direkt an mich wenden möchtest oder Deine Frage in die Community stellen möchtest. Wir tun unser Bestes um Dir weiter zu helfen.

 
Laden...

Bitte warten …

X